Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 29.06.2017 19°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Familienportal

Bildungstelefon 0800-550555 kultKIT Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung Europäische Union Europäischer Sozialfonds für Deutschland Lernen Vor Ort

 

Weitere Informationen

Service

Schulpsychologische Beratungsstelle der Hansestadt Lübeck

Verwaltungszentrum – Haus Trave

Kronsforder Allee 2-6

23560 Lübeck

Telefon:          0451 – 122 40 61                           

Fax:                0451 – 122 40 65

Sekretariat:   Victoria Rück

Sprechzeiten: Montag – Freitag, 8.30 Uhr – 13.00 Uhr

Außerhalb der Sprechzeiten besteht die Möglichkeit, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.

Diplom-Psychologin Marlene Schoppmeier

marlene.schoppmeier@luebeck.de

Diplom-Psychologin Valeria Schulz                                  

valeria.schulz@luebeck.de                                                        

Diplom-Psychologe Norbert Hartmann

norbert.hartmann@luebeck.de

Der schulpsychologische Dienst hilft bei Schulschwierigkeiten und berät bei schulpsychologischen Fragestellungen und Anliegen im schulischen Kontext (Schleswig-Holsteinisches Schulgesetz, § 132). Er kann von allen an Schule Beteiligten aller Schularten in Anspruch genommen werden. Die Schulpsychologische Beratungsstelle bietet psychologische Dienstleistungen im schulischen Feld; die Schulpsychologen/Innen arbeiten dabei sowohl schul- als auch schülerInnenorientiert, einzelfall- und systembezogen, um die im Bereich der Schule auftretenden Probleme bewältigen zu helfen.

 

Der Dienst ist zuständig insbesondere für

Ø      Lehrkräfte und Schulleitungen bei:

·        Beratung im Umgang mit SchülerInnen, Klassen und Eltern

·        Supervision, Konfliktmoderation

·        Schulentwicklung

·        Teamentwicklung

·        Moderation von Veranstaltungen

 

Der Dienstweg muss nicht eingehalten werden.

 Ø      Eltern und Schüler bei :

·        Schullaufbahnfragen

·        Leistungsproblemen

·        im Falle besonderer Begabungen

·        Teilleistungsschwächen

·        Absentismus oder Schulverweigerung

·        Verhaltensauffälligkeiten

·        psychische Problemen

·        Schwierigkeiten mit Anderen im System Schule

  

Die Schulpsychologen arbeiten neutral und unabhängig. Sie stehen unter gesetzlicher Schweigepflicht (StGB § 203) und sind ausschließlich beratend tätig.

Termine erfolgen nach Vereinbarung. Eine Anmeldung findet in der Regel telefonisch statt.

 Die Beratung ist freiwillig, vertraulich und kostenfrei.