Mi, 20.06.2018 24° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Selbstverständnis

Die Schneiderei BALI/JAW im Bereich 4.401 der Hansestadt Lübeck orientiert ihre Grundsätze an den Vorgaben der Hansestadt Lübeck. Wir sind dem öffentlich-rechtlichen Auftrag auf Grundlage der geltenden Sozialgesetze verpflichtet, die berufliche Bildung nach Grundsätzen der Transparenz, der Kooperation in Netzwerken und der Wirtschaftlichkeit effizient zu gestalten und streben Nachhaltigkeit und hohe Ergebnisqualität an.

Durch eine Verzahnung von betrieblichen und übertrieblichen Angeboten stellen wir die Qualität unserer Arbeit sicher.

Wir begreifen uns als Partner eines triangulären Bildungssystems, in dem Kompetenzen und Zukunftsstrategien von Betrieb, Schule und Bildungsträger gleichberechtigt gebündelt werden. Der fachliche Dialog mit Kooperationspartnern bildet die Grundlage für eine kontinuierliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die eine Bereicherung unserer Arbeit darstellt.

Wir verstehen unsere Arbeit sowohl als Unterstützungsangebot für die Hilfe zur Selbsthilfe benachteiligter junger Erwachsener als auch als Dienstleistung für Betriebe und Schulen, die jungen Menschen eine berufliche Perspektive bieten.

Wir sind dem Gedanken der Kundenorientierung verpflichtet und stellen persönliche Kompetenz sowie individuelle Fachkompetenz und persönliche Leistungsfähigkeit diesen Zielen zur Verfügung. Wir bedienen unterschiedliche Kunden (TeilnehmerInnen und ihr familiäres Umfeld, Kostenträger und Betriebe).

Wir entwickeln gemeinsam mit dem Teilnehmer/der Teilnehmerin individuelle Qualifizierungsplanungen auf Basis der persönlichen Biografie, der individuellen Leistungsfähigkeit und unter Berücksichtigung aktueller und zukünftiger arbeits- und lebensweltbezogener Anforderungen. Unsere hohe Vermittlungsquote erfüllt die Aufträge der Kostenträger, die Modifikationen unserer Bildungsangebote orientieren sich immer an den jeweiligen Erfordernissen des Arbeitsmarktes.

Wir wollen mittels dieser Grundsätze für junge Erwachsene einen Beitrag leisten zur präventiven Vermeidung von Erwerbslosigkeit, zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und zur Integration auf dem 1. Arbeitsmarkt.

 

Lübeck, Januar 2015