Do, 13.08.2020 23° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Bürgerakademie: Präsentation der Wettbewerbsbeiträge
120844L 2012-12-05


Publikumspreis wird erstmals vergeben – Veranstaltung am 9. Dezember 2012

Am Sonntag, 9. Dezember 2012 ist es soweit: Erstmalig wird der Preis der Bürgerakademie im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung vergeben - und alle, die dabei sind, bestimmen den Publikumspreis mit. Die Veranstaltung findet von 15 bis 18 Uhr in der Musikhochschule Lübeck, Eingang Großer Saal von der Obertrave, statt.

Zur Teilnahme aufgerufen waren die Bürger der zehn Lübecker Stadtteile, die im Jahr der Wissenschaft 2012 jeweils einen Monat lang Gastgeber für vielfältige Veranstaltungen in ihrem Stadtteil waren. Im Wettbewerb um den Preis der Bürgerakademie soll auf Grundlage der im Wissenschaftsjahr gemachten Erfahrungen eine Veranstaltungsidee für 2013 entworfen und vorgestellt werden. „Eine großartige Idee, bei der die beiden großen Erfolgsprojekte des Wissenschaftsjahres, nämlich Stadteilkonzept und Bürgerakademie, wunderbar und nachhaltig miteinander in Verbindung gebracht werden“, so schwärmt die Lübecker Wissenschaftsmanagerin Dr. Iris Klaßen in Vorfreude auf die Ideen aus den Stadtteilen.

Die Bürgerakademie, als erfolgreich installiertes Projekt der Bewerbung „Stadt der Wissenschaft“, greift damit den Grundgedanken des Wissenschaftsmanagements, Bürger aktiv zu beteiligen, auf. Auch aus diesem Grund wird sie seit 2011 schwerpunktmäßig finanziell von dort gefördert und konzeptionell unterstützt.

Für den Wettbewerb haben sich Buntekuh, Kücknitz, Moisling, Schlutup, St. Lorenz Nord und Travemünde beworben. Diese sechs Stadtteile werden am 9. Dezember 2012 auf der Bühne des großen Saals der Musikhochschule ihr Konzept in einer Kurzpräsentation (max. fünf Minuten) vorstellen. Ob PowerPoint Präsentation, Lied, Kabarett-Stück... das Format bestimmen die Teilnehmenden selbst – wichtig ist: Die Botschaft kommt an und Publikum wie Jury erfahren deutlich und schnell, welche besonderen Veranstaltungen die Stadtteile für 2013 planen.

Prämiert und gefördert werden herausragende Veranstaltungsideen mit Vorbildwirkung und Innovationspotenzial von und für die jeweiligen Stadtteile. Die Jury, Jochen Brüggen, Prof. Dr. Rolf Granow, Titus Jochen Heldt, Ilona Jarabek, Dr. Iris Klaßen, Antje Peters-Hirt und Christiane Wiebe angehören, wird bei der Auswertung der Projekte besonderen Wert auf die Kriterien Realisierbarkeit, Vielfalt, Kooperation im Stadtteil sowie Nachhaltigkeit legen. Von entscheidender Bedeutung ist auch, dass die Veranstaltungsidee zum Motto der Bürgerakademie „Alles, was hilft, die Welt zu verstehen“ passt und Originalität verspricht.

Während in den Jurypreis auch die Bewerbungsunterlagen der Stadtteile einfließen, bestimmt das anwesende Publikum seinen Gewinner spontan durch Applausmessung. Und gewinnen lohnt sich für die Stadtteile: Der Gewinner des Publikumspreises erhält 1000 Euro, auf den Gewinner des Jurypreises warten 1500 Euro. Beide Preise werden dankenswerterweise von der oncampus GmbH gesponsert.

Das Besondere beim Preisgeld ist allerdings, dass die Auszahlung erst im kommenden Jahr vorgenommen wird, und zwar dann, wenn auch die Umsetzung der Veranstaltungsidee in Angriff genommen wird. „Mit dieser Regelung möchten wir erreichen, dass den Worten auch Taten folgen und die Ideen auch tatsächlich in Angriff genommen werden“, erläutert Belén D. Amodia, verantwortlich für die Koordination der Bürgerakademie.

Die Bürgerakademie Lübeck führt diese öffentliche Präsentation der Wettbewerbsbeiträge zum Preis der Bürgerakademie in Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck durch. „Wir sind überaus glücklich, dass wir mit der Musikhochschule einen kompetenten Partner und wunderbaren Veranstaltungsort für die Durchführung der Bühnenpräsentationen gewinnen konnten“, freut sich Christiane Wiebe, Leiterin der VHS Lübeck sowie der Bürgerakademie Lübeck. Die Musikhochschule stellt aber nicht nur Raum und Technik, sondern gibt der Nachmittagsveranstaltung mit Musikbeiträgen ihrer Studierenden einen würdigen und schmückenden Rahmen. „Dabei werden insbesondere die im Verlaufe des Wissenschaftsjahres 2012 vorgestellten ‚Instrumente des Monats’ zu erleben sein“, so Prof. Bernd Ruf.

Alle Interessierten sind zu dieser öffentlichen Veranstaltung am 2. Adventssonntag herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein buntes Programm von und für die Lübecker Bürgerinnen und Bürger. Die Moderation liegt in den Händen von Rainer Luxem. Die Preisübergabe gegen Ende der Veranstaltung wird der stellvertretende Stadtpräsident, Herr Lienhard Böhning, übernehmen.

Weitere Informationen zum Preis der Bürgerakademie gibt es bei: Bürgerakademie Lübeck, c/o VHS Lübeck, Belén D. Amodia, Hüxstraße 118-120, 23552 Lübeck, Tel.: (0451) 122-4023, Fax: 122-4033, E-Mail: buergerakademie@luebeck.de, Internet: www.burgerakademie.luebeck.de. +++


Zurück zur Übersicht