Do, 13.08.2020 22° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Aktionstage „Artenvielfalt erleben“ – Programm erschienen
120286L 2012-04-25


Vielseitiges Veranstaltungsprogramm zur Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt in Lübeck

Die diesjährigen Tage der Artenvielfalt finden vom 1. bis 3. Juni 2012 statt. Das gedruckte Programm für die Aktionstage „Artenvielfalt erleben“ steht ab sofort allen Interessierten zur Verfügung. „Auch in diesem Jahr hat der Bereich Naturschutz der Hansestadt Lübeck zusammen mit zahlreichen anderen Organisationen und Betrieben ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm vorbereitet, damit Besucher und Besucherinnen die Vielfalt des Tier- und Pflanzenlebens in Lübeck hautnah und aus ungewöhnlicher Sicht erleben können. Die Aktionstage sind in das Veranstaltungsprogramm „Stadt der Wissenschaften 2012“ eingebunden“, erklärte Umweltsenator Bernd Möller.

Bei einigen Einzelveranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Es wird empfohlen, hierzu möglichst schnell Kontakt mit den Veranstaltern aufzunehmen, da es bei einigen Aktionen eine Teilnehmerbeschränkung gibt.

„Am Abend des 31. Mai wird die Veranstaltungsreihe in den Gärten der Gemeinnützigen Gesellschaft in der Königsstraße 5 um 19.30 Uhr mit einem Fest für alle eröffnet“, kündigt Dr. Ursula Kühn, kommissarische Leiterin des Bereichs Naturschutz an. „Ich lade alle interessierten Lübecker und Lübeckerinnen sowie Gäste von auswärts herzlich ein, dabei zu sein. Hauptattraktionen des Abends werden ein kabarettistisches Improvisationstheater zur Artenvielfalt und eine Feuermusik auf einem steinzeitlichen Lithofon vor einer Funkenwand sein. Natürlich wird es wie im letzten Jahr viel Gelegenheit geben, bei kleinen Häppchen und Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen und nette Menschen zu treffen.“

Das vielfältige Programm an den drei sommerlichen Aktionstagen umfasst mehr als 50 Veranstaltungen rund um Natur, Wissen und Kulinarisches in und um Lübeck. Es finden Spiele in der Natur, Kochkurse und Aktionen zum Mitmachen, Entdecken und Erleben, aber auch Führungen und Vorträge statt. Zum ersten Mal dabei ist in diesem Jahr das Kommunale Kino. An allen drei Tagen läuft ein spannender Naturfilm. Schon am Abend des 30.Mai findet der erste Teil eines zweiteiligen Naturfotografiekurses statt. Dabei lernen engagierte Hobbyfotografen von einem Profi, wie sie die Natur ins rechte Fotolicht setzen können.

Neben den Veranstaltungen, die zwischen dem 1. und 3. Juni stattfinden, präsentiert das Programmheft zusätzlich ein umfangreiches Abrufprogramm z.B. für alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Hier können z.B. Steinzeitanimationen, gewässerkundliche Ausflüge oder eine Kanufahrt auf der Untertrave mit eigenen Terminwünschen direkt beim Veranstalter gebucht werden.

Das Programmheft mit ausführlichen Angaben zum Treffpunkt ist an zahlreichen öffentlichen Plätzen erhältlich – beispielsweise beim Lübecker Jugendring, in der Stadtbibliothek, in den Stadtteilbüros, beim Museum für Natur und Umwelt, beim Tourist Service am Holstentor und in den Landwege-Geschäften. Im Internet kann die Onlineversion ab sofort unter www.naturschutz.luebeck.de heruntergeladen werden. Alle einzelnen Veranstaltungen sind auch in den Veranstaltungskalendern der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de), der Stadt der Wissenschaften (www.hanse-trifft-humboldt.de) und der Bürgerakademie (www.buergerakademie.luebeck.de) zu finden. So können sich alle Interessierten ein möglichst reichhaltiges Programm für dieses besondere Wochenende zusammenstellen. Ein Video auf den Onlineseiten des Naturschutzes mit Ausschnitten der vorjährigen Veranstaltungen macht Lust darauf, auch in diesem Juni teilzunehmen.

Die Veranstaltungsreihe wird von der Sparkassenstiftung Lübeck, der Stiftung Grönauer Heide und der Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz für Lübeck und Umgebung unterstützt.

Fotos von den vorjährigen Aktionstagen können bei Bedarf beim Bereich Naturschutz abgerufen werden.

Ansprechpartnerin: Dr. Ursula Kühn, Bereich Naturschutz der Hansestadt Lübeck, Telefon (0451) 122-3923, E-Mail: ursula.kuehn@luebeck.de +++


Zurück zur Übersicht